Liquidität einfach erklärt

Ist ein Unternehmen liquide, hat es genügend freie finanzielle Mittel um Verbindlichkeiten nachzukommen. Durch hohe Außenstände fehlt in kleinen und mittelständischen Unternehmen häufig an Liquidität. Durch den Einsatz von Factoring kann ein Unternehmen seine Liquidität nachhaltig verbessern. Sie auch Factoring Vorteile.


Factoring Unternehmen in Deutschland:

Factoring im Mittelstand: 5,3 Prozent Plus trotz Coronakrise

Branchenzahlen erstes Halbjahr 2020 Geschäftserwartungen für das zweite Halbjahr abgeschwächt Der Markt für Factoring im…

Echtes Factoring einfach erklärt Echtes Factoring bedeutet, dass der Factor die Forderungen des Anschlusskunden (Factoring…

Die wesentlichen Unterschiede zwischen offenes Factoring und stilles Factoring werden hier einfach erklärt. Offenes Factoring …

Full-Service Factoring – das rundum sorglos Paket Das Full-Service Factoring – auch unter Standard Factoring bekannt – bein…

Umfrage BFM:

Verlängerung von Forderungslaufzeiten und gewährten Zahlungszielen Wie entwickelt sich das mittelständische Factoring in Zei…

Vier Argumente für alternative Finanzierung

In einem von Unsicherheiten geprägten Wirtschaftsumfeld kommt einer adäquaten Finanzierung höchste Bedeutung zu. Daher sollten …

Ein Factor, auch Factoringgesellschaft, Factoringunternehmen, Factoringinstitut, Factoringanbieter genannt, ist ein Anbieter der b…

Die Kunden eines Unternehmens nennt man auch Debitoren. Debitoren nehmen dem Unternehmen Waren oder Dienstleistungen ab und schuld…

Der Zessionstext informiert beim Factoring den Debitor über die Zusammenarbeit mit einem Factor und die Abtretung der Forderungen…