Forderungsabtretung einfach erklärt

Beim Factoring verkauft der Kunde seine Forderungen an ein Factoringunternehmen. Mit der Abtretung gehen alle Rechte und Ansprüche, die dem Kunden durch Gesetze oder Verträge mit dem Debitor zustehen, an den Factor über.

Der Factor übernimmt für die angekauften Forderungen den Ausfallschutz. Als Gegenleistung für die Abtretung erhält er umgehend den Großteil der Rechnungssumme. Einen Teilbetrag hält der Factor zunächst als Sicherheit zurück, falls der Debitor die Rechnung kürzt. Geht die Forderungssumme beim Factoringinstitut ein, erhält der Kunde den Restbetrag abzüglich einer Gebühr.


Diese Unternehmen kaufen Ihre Forderungen auf und sind Spezialisten beim Factoring:



Achtung!

Haben Sie schon eine Anfrage an namhafte Factoringunternehmen gestellt, um mehr über Factoring zu erfahren?
Investieren Sie nur 2 Minuten Ihrer Zeit und stellen Sie hier über das Portal
kostenlos & unverbindlich eine Anfrage.