Vorteile des Factoring in der Übersicht

Factoring Vorteile

Factoring Vorteile übersichtlich dargestellt

Factoring hat sich in jüngster Zeit zu einer gefragten Finanzierungsalternative entwickelt, die besonders für mittelständische und kleine Unternehmen attraktiv ist. Die Kunden nutzen Factoring Vorteile, um einerseits ihre Finanzierungsquellen zu diversifizieren und andererseits die Kapitalstruktur zu verbessern und somit weiterhin den Zugang zu Bankkrediten zu gewährleisten.

1. Factoring Vorteil: Sofortiger Liquiditätszufluss

Die Liquiditätsbeschaffung ist für Unternehmer häufig der entscheidende Grund für eine Zusammenarbeit mit einem Factoringunternehmen. Innerhalb von ein bis zwei Arbeitstagen werden die angekauften Forderungen mit rund 80 bis 90 Prozent der Bruttorechnungssumme bevorschusst. Der zeitnahe Liquiditätszufluss erhöht Ihren finanziellen Spielraum und macht Sie von Fremdmitteln, wie zum Beispiel einem Hausbankkredit, unabhängiger.

2. Factoring Vorteil: Ausfallschutz – Forderungen werden immer bezahlt

Die Absicherung gegen Forderungsausfälle spielt in einer Zeit, in der die Zahl der Insolvenzen so hoch ist wie nie zuvor, eine wichtige Rolle. Die Factoring-Dienstleister übernehmen das Risiko, falls die offenen Forderungen Ihres Debitors ausfallen. Wird ein Debitor insolvent, müssen bereits bevorschusste Forderungen nicht zurückgezahlt werden. Eine mögliche Existenzbedrohung durch den Ausfall einer oder mehrerer Rechnungen kann so verringert werden.

3. Factoring Vorteil: Skontovorteile im Einkauf nutzen

Sie können sich als Factoringkunde wichtige Marktvorteile im Einkauf verschaffen. Mit Factoring sind Sie liquide und können Ihren Lieferanten eine zeitnahe Bezahlung der Rechnungen zusagen. So lassen sich Skonto und Preisnachlässe realisieren und die Einkaufskosten senken.

4. Factoring Vorteil: Wettbewerbsvorteile verschaffen

Sprechen Sie mit Ihren Kunden über die Gewährung von Zahlungszielen von bis zu 60 Tagen und mehr. Die Kosten für bisher gewährte Skonti fallen somit weg. Der Kundenservice steigt und Sie verfügen als Factoringkunde über einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz.

5. Factoring Vorteil: Keine Stellung von zusätzlichen Sicherheiten

Einer der wesentlichen Factoring Vorteile: Im Gegensatz zum Bankkredit brauchen Sie beim Factoring keine weiteren Sicherheiten. Wenn die Parameter für eine Zusammenarbeit mit einem Factoring-Dienstleister stimmen und Sie eine qualitativ gute Debitorenstruktur haben, können Sie schnell zu Liquidität kommen.

6. Factoring Vorteil: Umsatzkongruente Finanzierung – Liquidität steigt parallel zum Umsatz

In der umsatzkongruenten Finanzierung liegt ein weiterer wesentlicher Vorteil für die Zusammenarbeit mit einem Factor. Während Sie die Hausbank in einer Wachstumsphase nur behutsam mit der notwendigen und ausreichenden Liquidität versorgt, berücksichtigen die Factoring-Anbieter diese positive Perspektive weitaus stärker und stellen die Mittel für die Expansion zur Verfügung.

7. Factoring Vorteil: Auslagerung des Debitorenmanagement (Outsourcing)

Sie senken als Factoringkunde durch das Outsourcing Ihre innerbetrieblichen Fixkosten. Durch die Übertragung der Aufgaben an ein Factoring-Unternehmen wird ein professionelles Debitorenmanagement mit festgelegtem Mahnwesen sichergestellt. Wie Ihre Kunden gemahnt werden sollen, stimmen diese mit Ihnen im Vorfeld ab.

8. Factoring Vorteil: Bilanzverkürzung, Verbesserung der Eigenkapitalquote und des Ratings

Durch die Nutzung von Factoring verkürzt sich Ihre Bilanzsumme und die Eigenkapital-Quote erhöht sich. Das ist ein wichtiger Faktor in Zeiten von Basel II + III und der Bonitätsprüfung im Rahmen des Ratings. Die Forderungen aus Warenlieferung und Leistung scheiden aus Ihrer Bilanz aus, sobald sie an den Factor verkauft sind.

Vorteile des Factoring wirkt sich positiv auf das Bankrating aus

Das Rating eines Unternehmens gibt Aufschluss darüber, wie das Verhältnis von Risiko zu Sicherheit ist und ist ausschlaggebend für die Kreditkonditionen. Das Rating basiert auf verschiedenen qualitativen und quantitativen Faktoren, die Eigenkapitalquote nimmt dabei einen maßgeblichen Stellenwert ein. Je höher die Quote ist, desto geringer ist für die Bank die Gefahr, dass unerwartete Verluste oder Liquiditätsengpässe zu existenzbedrohenden Krisen führen können. Durch den Einsatz von Factoring können kleine und mittelständische Unternehmen die Eigenkapitalquote enorm verbessern.

Factoring hat einen positiven Einfluss auf die Bilanz.

Als Factoringkunde sind Sie auch in eventuellen Finanz- und Wirtschaftskrisen gut gerüstet: Sie sichern dauerhaft Ihre Liquidität und können bei Investitionsbedarf dank einer besseren Eigenkapitalquote sogar noch an günstigere Kredite kommen. Nicht zu unterschätzen ist zudem, dass Factoring auch möglich ist, wenn ein Kredit durch fehlende Sicherheiten gar nicht bewilligt wird. Das macht die Dienstleistung auch für junge und schnell wachsende Unternehmen interessant.


Mehr Informationen zum Factoring wie zum Beispiel:


Neuigkeiten aus der Welt des Factorings

Factoring im Mittelstand: 5,3 Prozent Plus trotz Coronakrise
Factoring im Mittelstand: 5,3 Prozent Plus trotz Coronakrise

Branchenzahlen erstes Halbjahr 2020 Geschäftserwartungen für das zweite Halbjahr abgeschwächt Der Markt für Factoring im Mittelstand zeigt sich auch unter dem Einfluss der Coronakrise robust…

Echtes Factoring und unechtes Factoring einfach erklärt

Echtes Factoring einfach erklärt Echtes Factoring bedeutet, dass der Factor die Forderungen des Anschlusskunden (Factoring-Nehmer) regresslos, das heißt ohne Rückgriffsmöglichkeiten, ankauf…

Offenes Factoring und stilles Factoring einfach erklärt

Die wesentlichen Unterschiede zwischen offenes Factoring und stilles Factoring werden hier einfach erklärt. Offenes Factoring einfach erklärt Beim offenen Factoring verkauft der Anschlussk…